Print

Print


Hi Stefan, ... and all the others...

I'll answer in english, then there is no need to use an automatic 
translator for everybody to understand.

->So first of all, what am I doing:

I am a PhD student at the human language and pattern recognition chair 
(computer science) of RWTH Aachen University and I work with automatic 
sign language recognition systems. Basically, we use large video 
databases, that we have annotated with gloss transcriptions to train 
computer systems that are then able to automatically 'translate' similar 
videos to glosses and from there to german sentences.

Our annotations are done using glosses. But I am currently 
investigating, how useful it is to have signwriting annotations instead 
of gloss annotations to train our systems. Transcribing all our data 
(hours and hours of signing video) manually is infeasible. Thus, I am 
develloping a method to use the whole signwriting dictionary and find 
out which annotations best matches the actual signing present in our 
data. To evaluate my method, I need manually done signwriting 
annotations, which I can then compare to the automatic ones.

->And that is what is happing:

I am currently teaching my deaf collegue, our annotator, how to use 
signwriting. We are annotating signs from our data (and thus adding 
signing variants to signpuddle). The id is needed for me to link the 
annotation from signpuddle to my actual data.

So apart from writing errors (as my sign writing experience is rather 
limited), the signs that we newly added, correspond to true signing. 
However the words are not written in a canonical way, as linguists would 
like to have it in a dictionary, but rather in a way it is actually signed.

->What can we do?

Currently, there is no money available to buy a personal puddle space.

We can definitely add different ids, flags, or name them in a fashion, 
so that delegs has no problem rejecting them. Also you could tell me, 
which field I best use to fill in that ID. We changed it to be the 
"source" field by now.

Or, what do you suggest?

Thanks for this good discussion!
Regards, Oscar

Am 27.09.2012 18:41, schrieb Stefan Wöhrmann:
> Hallo Steve, Valerie, Charles und Oscar,
>
> Es gibt einen einfachen Grund, warum die Zeichen verschwunden sind. Ich bin
> der verantwortliche Editor des deutschen SignPuddles und habe diese Einträge
> heute Nacht gelöscht!
>
> Zumindest ist ja schon mal toll, dass wir nun darüber reden könne. Oft
> lösche ich nämlich falsch geschriebene oder doppelt und dreifach
> vorgenommene Einträge von Anfängern, ohne jemals wieder eine Reaktion zu
> erleben.
>
> Häufig ist es aber auch anders ;-)
>
> ... dann erhalte ich emails, in denen jemand darauf hinweist, dass er auch
> GebärdenSchrift schreiben lernen möchte. Dieser Schreiber bittet dann um
> Rückmeldung, Hilfe, Unterstützung bei den ersten Schreibversuchen.
>
> Neu ist nun, dass unser deutsches SignPuddle eine ganz wunderbare Verwendung
> im Delegs-Projekt erlebt.
>
> Mit dem Delegseditor können wir in wenigen Minuten fantastische
> Schulungsunterlagen für den Deutschunterricht erstellen.
>
> http://www.delegs.com/DelegsPage/
>
>
>
> Dabei spielt es keine Rolle, ob man LBG - oder DGS Dokumente erstellen
> möchte, die von den Schülern dann genutzt werden, um Deutsch oder
> Einzelgebärden oder Deutsche Gebärdensprache lernen zu wollen.
>
> http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=8DbLcif3dnA
>
>
>
>
> Insgesamt macht so ein Wörterbuch dann mehr Sinn, wenn ein gewisser Standard
> /Qualitätssicherung eingehalten wird.
>
> Das versuche ich durch unermüdlichen Einsatz seit vielen, vielen Jahren zu
> erreichen. Inzwischen habe ich weit mehr als 35000 Gebärden geschrieben und
> Schubkarren voll von GebärdenSchriftdokumenten für den Unterricht erstellt.
> ;-)
>
> Ich möchte also verhindern, dass die Suchworte etliche zusätzliche
> Variationen aufzählen, die ein zügiges Erstellen von
> GebärdenSchriftdokumenten auch für meine Drittklässler erschweren.
>
> Die Zeichen, die ich heute Nacht gelöscht habe, waren zum Teil falsch
> geschrieben, zum Teil im Rahmen des Deutschunterrichts nicht zu verwerten.
>
> Es macht also Sinn, dass Sie Oscar vielleicht darlegen, unter welchem
> Geichtspunkt Sie Ihre Gebärdeneinträge im Deutschen SignPuddle einbringen.
>
> Nehmen wir beispielsweise die Gebärde mit der ID id00008  -
>
> Sie finden diese Gebärde unter dem Suchwort "nicht" -
> Mh - warum auch nicht, könnte man meinen.
>
> Wenn es Ihnen darum geht eine Bewegungsausführung der Hände parallel zum
> Boden nach außen mit entsprechender Handform darzustellen - und wenn Sie
> gleichzeitig exakt solche Einträge nicht für Textproduktion sondern für
> andere Zwecke benötigen, macht es Sinn, dem Suchworteintrag eine
> außergewöhnliche Kennbuchstabenfolge  voranzustellen z.B. "xidnicht"
> Dann würde diese Gebärde in dieser Form bei meinen Schülern und anderen
> Nutzern für GebärdenSchriftdokumente nicht auftauchen, wenn sie in der
> Suchwortzeile das Wort "nicht" schreiben.
>
> Möglicherweise wäre für Ihr Projekt sogar das "Personal Puddle" ideal. Damit
> erhalten Sie die Chance eine rein private/lokale Datenbank
> zusammenzustellen, um Ihre Zwecke zu unterstützen.
>
> Bin neugierig, was genau Sie als Forschungsgegenstand gewählt haben.
>
> Gerade habe ich im SignPuddle nachgeschaut und festgestellt, dass unter
> id-nummern wieder ein paar Gebärden eingestellt wurden.
>
> Mir fehlt die Zeit in jedem Einzelfall die Korrekturarbeit zu leisten.
> Gleichzeitig möchte ich als verantwortlicher Editor sicherstellen, dass
> möglichst viele (smile) Einträge korrekt dargestellt sind.
>
> Das führt natürlich zu einem Konflikt,... aber wie gesagt, vielleicht habe
> ich noch nicht genau verstanden, worum es bei Ihrer Arbeit geht ...
>
>
> Bis dahin alles Gute
>
> Grüße Stefan Wöhrmann
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: SignWriting List: Read and Write Sign Languages
> [mailto:[log in to unmask]] Im Auftrag von Oscar Koller
> Gesendet: Donnerstag, 27. September 2012 16:28
> An: [log in to unmask]
> Betreff: Re: signpuddle entry disappeared?
>
> Hey Steve, and all the list,
>
> thanks for your message.
>
> The signmaker:
> http://signbank.org/swis/signmaker.php it seems it is not part of your
> swis-server that you provide on github, but on above mentioned website I
> see, that it is GPL3 licensed. Can I get it somehow? if there is the
> need for a little coding and adjusting to our system, that is no problem.
>
> When doing our annotations in public signpuddle (annotating our glosses
> to signwriting), we need a way to link back the signpuddle entries to
> our video database. we would use ids to give that information. probably
> that was the reason, why the entries got removed. We denoted the id in
> the "text" field. now we shifted to adding the id to the source field.
> then it is not displayed too big and hopefully doesn't annoy anybody.
>
> What do you think? Is that ok?
>
> Thanks,
> Oscar.
>
> Am 27.09.2012 15:45, schrieb Steve Slevinski:
>> Greetings Oscar Koller,
>>
>> It looks like your entries were deleted by an editor.  I do not know
>> why.  This shouldn't have happened.  It was very inconsiderate. Please
>> let me know if it happens again.
>>
>> If you send me the export, I can add back the deleted entries.
>>
>> In the German dictionary, writing with heads is the current writing
>> style of Stefan Wöhrmann. Question for Stefan, should we split into two
>> German puddles?  When dealing with spelling examples, dictionary lookup,
>> and general use: I can see the benefit of having the body of work based
>> on particular rules of spelling.
>>
>> No free ways to edit SignWriting on a local machine.  Work in progress.
>> 2013 should be an amazing year for SignWriting editors. I hope we can
>> maintain compatibility with SignPuddle Online.  It is a great example of
>> great writers from all over the world.
>>
>> Valerie's non-profit does offer private puddles where you can set the
>> security for who can view, who can add, and who can edit.  There is also
>> the PersonalPuddle, a client side version of SignPuddle Online for Mac
>> or Windows.  Easy to install on Linux too.  The import / export is for
>> entire puddles or single entries.  These services are available for a
>> fee or private agreement.
>>
>> Regards,
>> -Steve
>>
>>
>
>